Premiere der „Filmedition gegen das Vergessen“ im Metropol Kino

Die Erzählungen der Zeitzeugen auf der großen Kinoleinwand, welche die Reichspogromnacht 1938 in Innsbruck noch erlebt haben, waren die tragenden filmischen Momente dieses unvergesslichen Abends gegen das Vergessen.

Frau Dr. Rita Egger (geb. 1924 in Innsbruck) hat zusammen mit Richard Benson aus London und Hila Berger aus Haifa, den Nachkommen des am 9. November 1938 von den Nazis erschlagenen Ing. Richard Berger, für große menschliche Nähe und Authentizität gesorgt.

Ein besonderes Dankeschön gilt den großen Künstlerpersönlichkeiten Ottfried Fischer, Karl Ratzer (Gitarre) und Peter Tuscher (Trompete), die für einen würdigen, künstlerischen Rahmen sorgten. Danke Ottfried Fischer, dem Botschafter gegen das Vergessen, für Deine Worte des Wachrüttelns und des Mahnens!

Die “Filmedition gegen das Vergessen“ ist auf einer Doppel DVD Box in den Tyrolia-Filialen und auf tyrolia.at erhältlich…

Wir bedanken uns auch ganz besonders bei unseren Sponsoren und Förderern:

0
0